Entwicklung des ehemaligen Etex-Geländes am Berghäuschensweg in Neuss

Konversion, Städtebau, Neubau, Wohnungsbau, Denkmalschutz | Bauherr, Investor: Ten Brinke Group, Bocholt | Nutzung: Wohnen, Kommunale Einrichtungen, Nahversorgung, Gewerbe | Wohneinheiten: ca. 570 plus zwei Kindertagesstätten | Bruttogeschossfläche: ca. 117.500 m² | 1. Preis Wettbewerb

Zweiphasiger städtebaulicher Wettbewerb, 1. Preis. Entwicklung eines lebendigen und vielfältigen Quartiers mit hoher Lebens- und Aufenthaltsqualität. Wohnnutzungen mit differenzierten Baustrukturen, Wohnformen und Wohnungsgrößen, öffentliche Nutzungen, nicht störendes Gewerbe und ein Nahversorgungszentrum sind die Bausteine. Gewünscht war ein hochwertiges städtebauliches Konzept, das die anspruchsvollen verkehrlichen, lärmtechnischen und denkmalpflegerischen Rahmenbedingungen berücksichtigt und die unterschiedlichen Nutzungen in ein ausgewogenes Miteinander bringt. Grün, autofrei, mit der Sichtbarmachung des Standorts des alten Römerlagers an dieser Stelle.


<- Zurück zu: Durchblick