Johanneskirche Leverkusen-Manfort, Notkirche von Otto Bartning

Sanierung, Umnutzung und Erweiterung eines denkmalgeschützten Kirchengebäudes | Bauherr: Kirchenkreis Leverkusen | Nutzung: Kindertagesstätte  | Bruttogeschossfläche: ca. 1.150 m² | Baubeginn geplant: 2021

Die evangelische Johanneskirche in Leverkusen-Manfort wurde in den Jahren 1953-54 von Otto Bartning erbaut und steht seit 1994 unter Denkmalschutz. Typologisch gehört sie zum Bartningschen Notkirchenprogramm, mit dem nach dem Zweiten Weltkrieg Gemeinden ein unkomplizierter Kirchenbau in Selbstbauweise ermöglicht werden sollte. Bartning verwirklichte hier ein komplettes kirchengemeindliches Zentrum, das beispielhaft für seine Vorstellungen des Kirchenbaus steht. Nach der Auflösung der Kirchengemeinde 2018 wird das Ensemble nun behutsam und denkmalgerecht saniert, erweitert und in seine neue Nutzung als Kindertagesstätte überführt.


<- Zurück zu: Durchblick