Wohnen in Köln-Kalk

Umnutzung des ehemaligen Kaufhof-Areals zu einem neuen Ensemble aus Wohnen und Einkaufen | Bauherr: Ten Brinke Projektentwicklung, Düsseldorf | Nutzung: Wohnen und Einkaufen | Wohneinheiten: 78, davon 41 Studentenwohnungen | Bruttogeschossfläche: ca. 25.000 m²

Nach der Schließung des Warenhauses im Jahre 2012 bot sich nun die Chance, dem Stadtteil an der Sieversstraße ein Gesicht zu geben und Defizite im Grün- und Freiraum zu beseitigen. Das Nutzungskonzept aus einer Mischung von Einkaufen und Wohnen bietet dem Stadtteil Kalk neue Perspektiven hinsichtlich seiner Attraktivität und Besucherfrequenz. Bewohner und Flaneure verleihen dem Ort Lebendigkeit. Neben herkömmlichen Wohneinheiten sind auch Studentenwohnungen geplant, deren Bewohner die geringe Entfernung zur Universität oder Fachhochschule Köln schätzen werden.


<- Zurück zu: Durchblick