Lamellenhaus, Konstanz

Neubau: Büro- und Verwaltungsgebäude | Bauherr: Nycomed GmbH, Konstanz | Generalplanung: pinkarchitektur | Nutzung: Büro- und Verwaltungsgebäude | Bruttogeschossfläche: 19.600 m² | 1. Preis Wettbewerb | Fertigstellung: 2008

Unternehmenskommunikation hat sich in den letzten Jahrzehnten weltweit neu erfunden. Inmitten idyllischer Umgebung verweist das neue Konstanzer Headquarter eines Pharmakonzerns auf dessen Unternehmensphilosophie – Transparenz und Weltoffenheit. Der Panoramablick über die Bodenseelandschaft wurde in die Arbeitswelt und den Arbeitsprozess gestalterisch einbezogen. So scheint die feingliedrige Landschaft optisch unberührt und das Gebäude selbst durch die Transparenz und Erhöhung des Erdgeschosses in einen permanenten Schwebezustand versetzt. Namensgebendes Element der Architektur ist die elegante, neuartige Glaslamellenfassade, die wie ein zarter Schleier für Sonnenschutz sorgt und dennoch den Blick ungestört schweifen lässt. Die erhabene Sicht über die Landschaft – unverbaut und frei - gehört dem Mitarbeiter.


<- Zurück zu: Durchblick